Tagged: RIP

Die britische Regierung hat die „Guardian“-Redaktion nach deren Angaben wegen der geheimen Dokumente des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden unter Druck gesetzt. Der Chefredakteur des Blattes, Alan Rusbridger, schrieb am späten Montagabend, die Zeitung sei zur Zerstörung oder Herausgabe des Snowden-Materials aufgefordert worden.

 

„Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun.“ – Stewart Alsop

 

Wie nennt man nochmal eine Regierung welche die Pressefreiheit mit Füßen tritt?

Es ist unglaublich was da abläuft.
Noch viel schlimmer finde ich aber die Gelassenheit mit der wir das alles hinnehmen.
Wo bleibt der Aufschrei der Zivilgesellschaft?
Ich hoffe nur, dass sämtliche Regierungen die da mit machen bzw. dies fördern bei der nächsten Wahl die Rechnung dafür präsentiert bekommen.

Na Servus, das haben wir gebraucht. Die Mikl-Leitner als Innenministerin und den Kurz als Staatssekretär. Meiner Meinung nach ist der einzige Unterschied zwischen Fekter und Mikl-Leitern die Haarfarbe, das war’s dann aber auch schon wieder. Naja, ich denke verbal werden wir von Mikl-Leitner wohl einige Tiefschläge erwarten können, da ist dann Fremdschämen angesagt.

Den Kurz kenne ich ehrlich gesagt zu wenig als das ich ernsthaft was über ihn sagen könnte. Ich kann mich nur ein an paar – sagen wir mal – Fettnäpfchen im Wiener Wahlkampf erinnern. Also außer das er jung ist hat er wohl keine besonderen Talente würd ich mal sagen. Ach ja, er studiert seit 2005 Rechtswissenschaften – hat das Studium noch nicht abgeschlossen. Hat nicht die ÖVP vor einigen Jahre gemeint das Studenten mit 24 eigentlich mit dem Studium fertig sein müssten und deshalb die Kinderbeihilfe für Studierende über 24 gestrichen?!