Microsoft scannt Skydrive Daten

Microsoft scannt anscheinend die bei Skydrive hoch geladenen Daten. Ein wenig verwunderlich, da bei der Beschreibung von Skydrive folgendes steht:

Sie können bei Windows Live SkyDrive Tausende Dokumente, Fotos und Microsoft Office-Dateien speichern, freigeben und darauf zugreifen. In SkyDrive sind Ihre Dateien durch ein Kennwort geschützt, damit Sie steuern können, wer Zugriff darauf hat….Geben Sie Dateien für einzelne Personen, Gruppen oder Netzwerke, denen Sie angehören, oder für niemanden frei, wenn Sie möchten.

Seltsam das ein Fotograf aus Deutschland plötzlich auf seine  Daten im Skydrive nicht mehr zugreifen konnte. Ihm wurde dann von Microsoft mitgeteilt dass viele Fotos in seiner Gallery (er ist unter anderem auch Akt Fotograf) wegen „Nacktheit“ gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen.

Mittlerweile kann der Fotograf wieder auf seine Daten  zugreifen nachdem er die Akt Fotos gelöscht hat. Aber das ganze wirft ein eher schlechtes Licht auf Skydrive bzw. generell auch auf andere Anbieter von Online / Cloud Speicherplatz. Was wird da noch so alles gescannt, ausgewertet,.. eventuell auch weiterverwendet/verkauft, …

Den ganzen Artikel gibt es hier bzw. hier zu  lesen.


Leave a comment