Doppelmoral

Ich lese gerade das sich der Britische Verteidigungsminister gegen das Computerspiel „Medal of Honor“ stark macht und Händler bittet dieses Spiel nicht zu verkaufen. Auch ein Sprecher der Deutschen Bundeswehr meint „Es ist widerwärtig, so ein Spiel auf den Markt zu bringen, während in Afghanistan Menschen sterben“. Der Brite ist empört darüber, dass man im Multiplayermodus auch Taliban spielen kann „Die Taliban sind dafür verantwortlich, dass Kinder ihre Väter und Frauen ihre Ehemänner verloren haben“.

Nun, wenn die schon solche Moralischen bedenken wegen eines Computerspieles haben, wieso schicken sie dann weiterhin – echte, lebende – Soldaten an die Front? Und die Briten, Deutschen und Amerikaner töten dort natürlich nur böse Terroristen. Auf keinen Fall verlieren bei den Angriffen der Briten und Co. Mütter ihrer Kinder oder ihre Ehemänner, nein nein, das passiert nur wenn die Taliban angreifen oder wie?!

Krieg ist widerlich, keine Frage, aber einerseits Kriegstreiber sein, damit Geld verdienen und dann einen auf Moralisch machen wenn ein Computerspiel auf den Markt kommt bei dem man im Mehrspielermodus auch mal die „bösen“ spielen kann. Das ist auch WIDERLICH!!!

Übrigens ist die Deutsche Bundeswehr ohnehin gerne bei Computerspiele Veranstaltungen mit dabei. Und ich denke die Britische ebenfalls. Die US Army bringt gleich eigene Spiele raus, allerdings halt aus einer etwas vernebelten Sicht.


Tagged: ,

Leave a comment