Die nächste Finanzkrise?!?!

Die Deutsche Bank steht offenbar kurz vor einer Niederlage vor Gericht. Bei dem Prozess geht es um riskante Zinswetten. Die Bank hat nach der vorläufigen Einschätzung des deutschen Bundesgerichtshof vermutlich gegen die Beratungspflicht verstoßen.

Die Deutsche Bank hatte einen Hessischen Unternehmen sogenannte „Spread Ladder Swap“ verkauft um Kreditzinsen zu sparen. Doch das Unternehmen stieg mit mehr als einer halben Million Euro Verlust aus dem Geschäft aus.

Ja, von den ganzen Finanzgeschäften verstehe ich ohnehin nicht viel. Alles eine (Ab-) Zockerei finde ich. Aber gut.

Eine absolute Frechheit ist meiner Meinung nach, daß der Anwalt der Deutschen Bank den Richter „warnte“ das ein Schuldspruch für die Deutsche Bank die nächste Finanzkrise auslösen wird.

„Sie lösen eine zweite Finanzkrise aus, wenn sie in ihr Urteil schreiben, dass die Bank entweder keinen Gewinn machen darf oder darüber aufklären muss.“ Hall begründete, es könne eine Pflicht der Banken zur Aufklärung entstehen. Auf diese könnten sich alle Kunden berufen, die sich verspekuliert hätten. „Da kämen Milliardenforderungen auf die Banken zu.“

Ähm..geht’s noch? Ein Richter sollte doch wohl bei seinen Urteil den Rechtsstaat im Auge behalten und nicht ob die Deutsche Bank (oder alle Banken) dann negative Folgen haben. Diese Aussage werte ich eher als Erpressung oder versuchte Einschüchterung. Ich bin ja sehr gespannt was da rauskommt.

Kleines Detail am Rande:

….zitierte aus einem internen Memorandum der Bank. Darin würden Mitarbeiter angewiesen, die Gestaltungsmöglichkeiten des Vertrags so zu nutzen, dass es „aller Wahrscheinlichkeit zu einem Verlustgeschäft für den Kunden“ werde….


Tagged: , ,