CyanogenMod

Seit 10.10.2011 steht die Version 7.1 zum Download bereit. Für diejenigen die nicht wissen worum es sich dabei handelt hier eine kurze Erklärung. CyanogenMod ist ein Custom Rom für Android Telefone. Also eine alternative Version des Android Betriebssystem für Smartphones. Mit der Version 7.1 von CyanogenMod erhält man die Android Version 2.3.7.

Das Custom Rom ist für Android Anwender sehr nützlich, vor allem wenn man ein Smartphone hat welches nicht mehr ganz neu ist. Denn meistens ist es bei Android leider so, dass Android Updates nicht zentral durch Google auf die Geräte verteilt werden, sondern erstens durch die Hersteller der Smartphones bereitgestellt/angepasst und dann durch die Netzbetreiber freigegeben werden.
Und genau hier liegt das Problem. Die Hersteller stellen neue Android Versionen nur recht langsam zur Verfügung und für ältere Smartphones bekommt man eigentlich überhaupt keine Updates mehr. Klar, die wollen lieber neue Telefone verkaufen als den Kunden mit der neuen Software zusätzliche Features zur Verfügung zu stellen.

Dieses „Problem“ kann man – vorausgesetzt das Smartphone wird von CyanogenMod unterstützt (derzeit 68 Smartphone Modelle) – mit Custom Roms umgehen. Custom Roms bieten meiner Meinung nach auch weiter Vorteile. Zum Beispiel „befreit“ man das Smartphone von sämtlichen Netzbetreiber spezifischen Programmen, die meistens ohnehin total Nutzlos sind. Weiters kann man Android pur, also ohne „spezielle“ Oberfläche nutzen. Das mag zwar nicht unbedingt ein Vorteil sein, denn zB die Sense Oberfläche von HTC sieht echt sehr gut aus, aber sie verbraucht auch unnötig Speicherplatz, Arbeitsspeicher und belastet den Akku auch mehr als nötig.

Aber CyanogenMod bietet nicht nur die neueste Android Version sondern auch zusätzliche Features, welches es in Android eigentlich gar nicht gibt. Zum Beispiel kann man die Rechte welche eine Applikation hat nachträglich ändern. Und so zB verhindern dass eine Applikation die Datendienste nutzt.

CyanogenMod